Städtisches Jugendzentrum alte Emstorschule

Pressebericht zur Open Stage

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Die Open Stage ist eine offene Bühne, die Jugendlichen die Möglichkeit bieten soll, ihre Fähigkeiten einem Publikum zu präsentieren. Die Show wurde von einem 14-Jähriger Zauberer, Besucher des Jugendhauses St. Pius, eröffnet. Ihm folgten Sänger, Rapper, Breakdancer und Beatboxer.

Dieses Jahr fand die Open Stage das dritte Mal statt, das erste Mal als Open Air Veranstaltung. Dies war die erste große Veranstaltung für Jugendliche seit Corona, die vom Jugendzentrum „Alte Emstorschule“ organisiert worden ist. „Die Jugendlichen sind sehr verantwortungsvoll mit der besonderen Situation und den Schutzmaßnahmen umgegangen. Der erhöhte Aufwand hat sich gelohnt“ berichtet Frau Wiebusch.

Von 17 bis 22 Uhr traten junge Künstler aus Rheda-Wiedenbrück und Umgebung auf. Der 18-jährige Izedin, Besucher des Jugendtreffs Indoor, war der Moderator. Die Veranstaltung wurde von abwechselnd über 100 Gästen besucht. Es traten insgesamt 19 Künstler auf und das Publikum stimmte über den Sieger ab. Der erste Platz ging an Emo, 15 Jahre alt, der zum ersten Mal, mit einem selbstgeschriebenen und im Studio78 aufgenommenen Song, auf der Bühne stand. Der zweite Platz ging an die bereits bekannten Piton und SNL342 und der dritte Platz an den Gütersloher Bosky.